zurück zur StartseiteKontaktImpressumDatenschutzMitglieder-Login

17.04.2002 - Jahreshauptversammlung

Druckversion dieser Seite

Am 17.04.2002 fand unserer diesj√§hrige Jahreshauptversammlung im Gasthaus Schwanen in Niederb√ľhl statt. Mit etwas Versp√§tung begann die Versammlung gegen 20:15 Uhr.

Begr√ľ√üung, Gedenken und Berichte

Nach der Begr√ľ√üung durch unseren 1. Vorstand Werner Ludwig und dem Gedenken der Verstorbenen wurde der Bericht des Schriftf√ľhrers vorgetragen. Wolfgang konnte auf viele Aktivit√§ten des Vereines im vergangenen Jahr zur√ľckblicken.
Der Bericht des Jugendwartes konnte aufgrund gesch√§ftlicher Abwesendheit des Jugendwartes Mario nicht vorgetragen werden. Alexander verwies lediglich auf das eigentlich f√ľr dieses Jahr geplante Jungteufelwochenende, das aufgrund zu geringer R√ľckmeldungen ausfallen muss. Er wies auch darauf hin, dass Mario bereits f√ľr das kommende Jahr eine H√ľtte f√ľr ein Wochenende organisiert hat.

Bericht und Entlastung der Kasse

Darauf folgte der Bericht unseres Kassenwartes Manfred Ledwina. Die genauen Kassenstände können bei Interesse von Mitgliedern direkt bei Manfred erfragt werden.
Die beiden Kassenpr√ľfer G√ľnther Herrmann und Herbert Hartmann bescheinigten Manfred eine gewohnt saubere Kassenf√ľhrung.
Aus diesem Grunde wurde Manfred als Kassierer auch einstimmig von den Mitgliedern entlastet.

Wahl eines Wahlleiters

Da in diesem Jahr auch wieder Neuwahlen f√ľr alle Vorstandschafts√§mter anstanden, wurde als n√§chster Punkt ein Wahlleiter bestimmt, der mit dem Ortsvorsteher Arnold Kiefer auch gefunden wurde. Bevor OV Kiefer mit seinem Amt als Wahlleiter die Wahl des 1. Vorstandes durchf√ľhrte, dankte er noch dem Verein f√ľr sein Engagement f√ľr und in Niederb√ľhl.

Wahlen

Bei den durchgef√ľhrten Neuwahlen haben sich insgesamt fast keine √Ąnderungen ergeben. Werner Ludwig wurde somit als 1. Vorstand best√§tigt. Ebenso Alexander Fiedler als 2. Vorstand und Mario Berger als Jugendwart.
Im Bereich Presse/Schriftf√ľhrung wurden in diesem Jahr durch die vorraussichtlich zunehmende Arbeit in diesem Bereich im Hinblick aufs 11j√§hrige-Jubil√§um in der Kampagne 2004/2005 wieder zwei Personen gew√§hlt. In den kommenden zwei Jahren teilen sich nun Wolfgang Kuhn und Hans Beck dieses Resort.
Die Wahl des Kassier war etwas zeitaufw√§ndiger, wollte doch Manfred das Amt niederlegen. Da sich aber trotz intensiver Suche niemand hat finden lassen, lie√ü sich Manfred Ledwina nochmals breitschlagen, dieses Amt f√ľr weitere zwei Jahre zu √ľbernehmen. Trotzdem soll bereits auf n√§chstes Jahr jemand gefunden werden, der von Manfred an das Amt des Kassierers herangef√ľhrt wird und dann in zwei Jahren das Amt √ľbernehmen kann.
Als aktive Beisitzerin wurde Gertrud Hofmann in ihrem Amt bestätigt und auch der Festausschuss ist bei Marianne Ludwig und Herbert Hartmann bei den selben Personen verortet.
Als Kassenpr√ľfer wurden auch in diesem Jahr wieder G√ľnther Herrmann und Herbert Hartmann best√§tigt.
Als Besonderheit im Hinblick auf das Jubil√§um in der Kampagne 2004/2005 wurde bereits ein vierk√∂pfiger Jubil√§umsausschuss gew√§hlt, der die Vorstandschaft speziell in der Vorbereitung und Durchf√ľhrung der Jubil√§umsfeierlichkeiten unterst√ľtzen soll. Es wurden dazu von der Versammlung Simone Fiedler, Jasmin Scherer, Karl-Heinz Schnepf und als passiver Vertreter Helmut Kraft in dieses Gremium gew√§hlt.

Verschiedenes

Da zum Punkt W√ľnsche und Antr√§ge keine Meldungen aus der Versammlung kamen, wurde gleich mit dem Punkt Verschiedenes fortgefahren.
Unter diesem Punkt stand zuerst die Umstellung der Mitgliedsbeitr√§ge auf Euro auf der Tagesordnung. Der Vorschlag der Vorstandschaft war bei 12,- ‚ā¨. Matthias Pfl√ľger schlug im Hinblick auf die erh√∂hten Ausgaben im Rahmen der Jubil√§umsfeierlichkeiten eine st√§rkere Erh√∂hung auf 15,- ‚ā¨ vor. Die Versammlung entschied sich f√ľr einen Mitgliedsbeitrag in H√∂he von 12,- ‚ā¨ was eine leichte Erh√∂hung bedeutet. Dieser Mitgliedsbeitrag wird im Verlauf dieses Jahres erstmals eingezogen.

Termine

Weiter ging es mit den verschiedenen Terminen, die uns auch ausserhalb der Narrenzeit nicht ausgehen. Alexander trug die einzelnen Termine vor und gab gleichzeitig Listen durch, in denen sich die Mitglieder f√ľr die einzelnen Punkte eintragen konnten. Eine detailierte √úbersicht √ľber die Termine mit n√§heren Infos sind wie gewohnt in der Terminliste zu finden. Mitglieder, die nicht anwesend sein konnten, k√∂nnen sich noch jederzeit per Email oder telefonisch bei Alexander f√ľr die Aktionen anmelden.

tête-à-tête

Ein besonderer Termin stand noch auf dem Programm: das t√™te-√†-t√™te-Festival in Rastatt. Wie auch in den vergangenen Jahren wurden wir auch f√ľr das diesj√§hrige Festival angefragt, ob wir bei der Versorgung der K√ľnstler wieder mithelfen k√∂nnen. Der Verein sprach sich f√ľr diese Unterst√ľtzung der Stadt Rastatt und des F√∂rdervereines aus. Interessierte Mitglieder konnten und k√∂nnen sich bei Marianne Ludwig melden. Alle rund um das Festival wichtigen Termine sind ebenfalls in der Terminliste zu finden.

Vorschau Aktivenversammlung

Als letzter Punkt wurde noch die auf der Aktivenversammlung versprochene Abstimmung √ľber die Richtung der Jubil√§umsfestlichkeiten angesprochen. Alexander berichtete, das die Vorstandschaft aufgrund noch zu geringer Vorbereitung und um einen irreparablen Schnellschuss zu verhindern, auf eine solche Abstimmung zu diesem Zeitpunkt verzichten m√∂chte. Die um ein Jubil√§umsausschuss erg√§nzte Vorstandschaft wird sich im Verlauf des kommenden Jahres zum Jubil√§um Gedanken machen und wird zur Jahreshauptversammlung 2004 Ergebnisse pr√§sentieren, die dann gegebenenfalls abgestimmt werden k√∂nnen. Aus der Versammlung kamen hierzu keine Gegenstimmen, so dass im Programm weiter gefahren werden konnte.

Reflexionsbögen

Alexander wies nochmals auf die Reflektionsbögen hin, die bis zur Jahreshauptversammlung eigentlich abgegeben werden sollten.

Abschluss

Um 21:15 Uhr, also nach nur einer Stunde, konnte die Jahreshauptversammlung geschlossen werden.

Sie sind der 752906. Besucher
seit dem 15.01.2005