zurück zur StartseiteKontaktImpressumDatenschutzMitglieder-Login

23.04.2009 - Jahreshauptversammlung

Druckversion dieser Seite

Am 23.04.2009 um 20:00 Uhr fand die diesjährige Jahreshauptversammlung der Niederbühler Feuerteufel 1993 e.V. im Gasthaus Schwanen in Niederbühl statt. Als besonderen Gast durfte Oberzunftmeister Werner Ludwig den Ortsvorsteher Arnold Kiefer begrüßen.

Berichte der Vorstandschaft

Nach der Begrüßung durch den Oberzunftmeister Werner Ludwig und dem Gedenken an die verstorbenen Mitglieder folgte der Bericht der Vorstandschaft, der vom Zunftmeister Alexander Fiedler vorgetragen wurde. In diesem Bericht wurde die allgemeine Situation des Vereines betrachtet, die insgesamt als gut zu bewerten ist. Die Mitgliederentwicklung war im vergangenen Jahr leicht positiv und zeigt derzeit einen Stand von 126 Mitgliedern. Dieser leicht positive Trend soll nun dazu genutzt werden, auch weiter viele aktive und passive Mitglieder zu werben.
Durch den Umzug am 09.01.2010 ist ein großes Ziel für das kommende Jahr definiert. Weiter soll eine Gruppe sich überlegen, wie das Auftreten der Feuerteufel insbesondere auf Umzügen aufgewertet werden kann.

Dem Bericht der Vorstandschaft folgte der Bericht des Schriftführers Wolfgang Kuhn, der rückblickend alle Aktivitäten des Vereines in eindrucksvollen Zahlen belegte. So wurden z.B. für die vergangene Kampagne an die 106 Einladungen 25 Veranstaltungen ausgesucht, die von den Feuerteufeln besucht wurden. Dazu kommen noch die Vorstandschaftssitzungen, Treffs, Turniere und vieles mehr.

Anschließend blickte Jugendzunftmeister Johannes Rauch auf die Aktivitäten der Jungteufel im vergangen Jahr zurück.

Dem Bericht des Jugendzunftmeisters folgte der letzte und wohl auch wichtigste Bericht: Der Bericht der Kassiererin Kerstin Blum. Sie rechnete kurz und prägnant die Einnahmen und die Ausgaben gegeneinander auf und durfte am Ende wieder ein positives Ergebnis nennen.

Kassenprüfer Manfred Ledwina bescheinigte der Kassiererin eine übersichtliche und vollständige Kassenführung und beantragte die Entlastung der Vorstandschaft, die darauf auch mit breiter Zustimmung von den Anwesenden gewährt wurde.

Neuwahlen

Da in diesem Jahr weder Oberzunftmeister noch Zunftmeister zur Wahl standen, übernahm Zunftmeister Alexander Fiedler die Leitung der anstehenden Neuwahlen.

In diesem Jahr standen die Vorstandsposten Presseschreiber, Jugendzunftmeister, aktiver Beisitzer und passiver Beisitzer zur Neuwahl an. In allen genannten Ämtern wurden mit Claudia Kuhn als Presseschreiberin, Johannes Rauch als Jugendzunftmeister, Simone Fiedler als aktive Beisitzerin und Wolfgang Drechsler als passivem Beisitzer die bisherigen Amtsinhaber mit großer Zustimmung bestätigt. Es wurde allerdings nochmals betont, dass Zunftschreiber Wolfgang Kuhn sein Amt nur noch bis zur nächsten Jahreshauptversammlung ausüben möchte und für die Zeit danach einen Nachfolger sucht.

Die Vorstandschaft kann somit wieder komplett besetzt die weitere Planung übernehmen.

Wünsche und Anträge

Es lagen keine Wünsche und Anträge aus dem Verein oder aus der Vorstandschaft vor.

Verschiedenes

Im Punkt Verschiedenes ging Zunftmeister Alexander Fiedler die verschiedenen Termine durch und gab zu diversen Veranstaltungen Interessenslisten durch. Details zu den einzelnen Terminen gibt es in der Terminliste.

Weiter wurden die ersten Details zum Dämmerungsumzug am 09.01.2010 vorgestellt. Der Umzug soll mit max. 70 Gruppen und geschätzten 1750 Narren ab 17:11 Uhr durch die Straßen Am Krebsbach, Grünewaldstraße, Hans-Thoma-Straße und Hildastraße über eine Auflösung in der Schubert- und ringstraße bis ins Narrendorf laufen, dass zwischen Kirche und Schule mit Speis, Trank und Programm auf die Teilnehmer und Besucher warten wird.

Schluss und Dank

Zum Abschluss der Versammlung dankte Oberzunftmeister Werner Ludwig dem Ortsvorsteher Arnold Kiefer und allen anwesenden Mitgliedern für ihr Kommen und die rege Beteiligung.

Sie sind der 887615. Besucher
seit dem 15.01.2005